Montag, 24. Februar 2014

Februar 2014

Hallo
und schon wieder ist seit dem letzten Post fast ein ganzer Monat vergangen. Ich frage mich, wo die Zeit bleibt.
Bei mir hat sich in den letzten Wochen so einiges ergeben.

Das erste Foto stammt aus meinem Post bei Facebook vom 20. dieses Monats  :-)

Wer also schauen möchte, kann den link unter dem Foto anklicken. Über ein "Gefällt mir" würde ich mich sehr freuen.


Das heißt aber nicht, dass ich meinen Job an den Nagel gehängt habe. Ich möchte nur beruhigt verkaufen dürfen und habe mir einen Gewerbeschein geholt.

Bevor nun die Fotos kommen, zeige ich wieder einmal einen neuen Mitbewohner in meinem Nähzimmer. Auf einem Rollcontainer genau neben dem PC hat es sich die Janome 350e gemütlich gemacht und musste schon hart arbeiten.



Das Bild auf dem Bildschirm ist cool, oder? Ihr sollte ja nicht sehen, mit wem ich so flirte, wenn die Sticki rattert.


Und hier stehen meine anderen Arbeitstiere...........
Und rechts im Bild, leider nicht komplett zu sehen, mein Garnkoffer mit 96 Farben. Und ob ihr es glaubt oder nicht, es fehlen immer noch bestimmte Farben. Gestern fehlte mir ein blaugrüne als Augenfarbe.


Folgende Arbeiten sind nun in den letzten Tagen/Wochen entstanden. Es folgt mal wieder eine Bilderflut............
























Hier habe ich mit meiner Coverlock mal eine Flatlock probiert mit Farbverlaufsgarn. Auf dem Foto links am Ärmel ...........




Sweatshirt mit dem Lieblingsauto meines Enkels. Die Applidatei musste ich einfach kaufen



Verhüllung für den Mutterpass.






Ein Buchhülle







Bald wird es auch einen Dawandashop geben. Nur braucht alles seine Zeit. Ich freue mich, dass ihr meiner Seite treu bleibt, auch wenn ich so wenig poste und noch weniger kommentiere.

Montag, 27. Januar 2014

Januar 2014

Hallo ihr Lieben,
da habe ich doch fast einen ganzen Monat nichts gepostet. Das heißt aber nicht, dass ich nichts getan habe. Dafür gibt es nun einen etwas längeren Beitrag mit vielen Fotos.

Von Anfang bis Mitte Januar habe ich die Polster eines Wohnwagens neu bezogen. Das war gar nicht so einfach, da die Polster zum Teil durch jahrelanges "Draufsitzen" einseitig dünner waren. So musste ich von den meisten Kissen die Schnittteile von jeder einzelnen Seite abnehmen und danach nähen. Und aufpassen, dass die Schrift nicht auf dem Kopf stand. Hier schon mal einige Bilder. Ein Foto vom Gesamtkunstwerk gibt es, wenn mein Neffe den kompletten Innenausbau fertig hat.

Aber zuerst mein Besuch vom vorletzten Wochenende. Darf ich vorstellen.............Felix, der Kater meines Enkels :-) Sprang gleich in meine Bügelwäsche.

und zwischen den Nähmaschinen ist es auch ganz interessant.



Und nun die Schnittabnahme der vorhandenen Polster






 passende Kissen




zwei verschiedene Läufer für den Tisch



Und mein Flur bekam auch ein neues Outfit. Lustig war, dass die PVC-Rolle nicht in meine Wohnung zu transportieren war. Musste im Hausflur erst grob zuschneiden und es dann in die Wohnung schleppen. Gar nicht so einfach, wenn man das alleine macht. Aber das Ergebnis gefällt mir.





und die Naht ist fast unsichtbar.





Und wie ihr mich kennt.......... Wegwerfen geht ja gar nicht :-). die Reste kann Frau ja noch verwenden.  so wurde auch dem Bad ein neues Outfit verpasst.







und das letzte Thema.........ein Neuzugang in meinem Nähzimmer. 
Eine Pfaff 1222e in einem Horn-Nähmöbel. 
Die Hydraulik war ausgehakt, aber mein Neffe hat es repariert :-) Die obere Platte und die Tür habe ich entfernt. Da die Abdeckung zum Flachbett aus Plexiglas ist und aufgrund des Alters schon bröselt, kommt eine ganz neue Platte drauf, größer als die jetzige Arbeitsfläche. Wenn fertig, zeige ich Bilder. Das ist noch eine richtige Pfaff. Sie schnurrt trotz ihres Alters wie ein Kätzchen und durch einen dicken Ledergürtel näht sie, ohne zu murren.An dem Druckgußgehäuse sind nur die Schalter und Drehknöpfe teilweise aus Kunststoff.





Begrüßen möchte ich eine weitere Leserin. Viel Spaß in meiner virtuellen Welt.

Ich hoffe, Ihr bleibt mir alle als "Verfolger" erhalten, auch wenn ich momentan nicht so oft poste.


Dienstag, 31. Dezember 2013

Rückblick 2013


Wie auch im letzten Jahr zeige ich euch (und mir) hier noch einmal, was so in diesem Jahr entstanden ist. Es war noch einiges mehr, aber nicht von allem habe ich Fotos gemacht.

Ich wünsche all meinen Mitlesern einen guten Rutsch ins neue Jahr. Mögen all eure Wünsche in Erfüllung gehen. Bleibt gesund und habt immer genug Stoff unter der Nadel...........

LG
Gerlinde






Sonntag, 15. Dezember 2013

Zwei neue Tischläufer

Zuerst einmal möchte ich mich für die Kommentare zum letzten Post bedanken.
Heute möchte ich euch zwei neue Tischläufer zeigen, die sehr einfach zu nähen sind. Ich verlinke mal das Youtube-Video.
Das darin benutzte Lineal (ein halbes Hexagon) kann man sich leicht selber zeichnen.
Meine Kantenlänge des Hexagons beträgt 10 cm.
Entweder zeichne ich meine Form mit dem Geodreieck oder mit dem Zirkel.
Mit dem Zirkel geht man folgendermaßen vor:
Den Zirkelabstand auf 10 cm stellen und einen Kreis auf einer DINA 4 Seite zeichnen. Den Zirkelabstand beibehalten. Nun die Zirkelspitze irgendwo auf der Kreislinie einstechen und mit dem Bleistiftende einen Kreuzpunkt auf der Linie zeichnen. Das so oft machen, bis man zum Ausgangspunkt kommt. Nun von Punkt 1 zu Punkt 2 einen Linie zeichnen, von Punkt 2 bis zu Punkt 3 usw. Jetzt hat man ein Hexagon. Dieses halbieren und fertig ist die Form.

Und so sieht der Läufer aus

TischläuferNummer 1, gequiltet habe ich nur den hellen Sternenstoff.
















Bei Läufer Nummer zwei war ich mutiger und habe die komplette Decke (bis auf den handapplizierten Stern) gequiltet. Die Linien in den Tannenbäumen im Abstand von 1 cm, drumherum zwei verschiedene Freihandmuster. Den Rückseitenstoff habe ich erst nach dem Quilten der Linien auf das rückseitige Vlies gelegt.







 Falls ihr also noch ein schnelles Weihnachtsgeschenk braucht..................:-)